Staatsministerin besucht die Tagespflege

Am Montag den 10. September durften wir in der Tagespflege am Horneberspark hohen Besuch begrüßen.

Die Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales, Frau Kerstin Schreyer, beehrte die Einrichtungen in der Oberen Bahnhofstraße.

Begleitet wurde sie vom Abgeordneten des Bayerischen Landtags, Hans Herold, von Landrat Matthias Dießl sowie von Bürgermeister Bernd Obst. Ebenfalls anwesend waren die Geschäftsführerin Frau Bayer-Tersch, die 1. und 2. Vorsitzenden des Wohltätigkeitsvereines Herr Pfarrer Büttner und Herr Betz wie auch Herr Himpel vom Verwaltungsrat.

 

Nach dem Besuch der benachbarten Kinderkrippe besichtigte die Abordnung die Räume der Tagespflege.

Die Ministerin zeigte sich sehr beeindruckt, nicht zuletzt auch vom Konzept der Einrichtung. Besonders gut hat es ihr gefallen, dass täglich frisch gekocht und gebacken wird und die Gäste dabei einbezogen werden. Auch die enge Verbindung zum Kindergarten hat sie positiv hervorgehoben. An dem als Teil der sozialen Betreuung gerade stattfindenden Erraten von alten Werbesprüchen nahm sie sogar mit Begeisterung teil.

Anschließend gab es auf der Terrasse bei Saft und Gebäck eine angeregte Diskussion. Die Gespräche thematisierten die Pflege im Allgemeinen, sowie gesondert die Versorgung alter Menschen und Pflegebedürftiger durch Angehörige mit Hilfe ambulanter Dienste und Tagespflegeeinrichtungen. Als Alternative dazu kam auch die Unterbringung in stationären Einrichtungen oder das Leben in einer Wohngemeinschaft für Senioren, wie nebenan angeboten, zur Sprache.

Der fruchtbare Meinungsaustausch konnte aufgrund terminlicher Verpflichtungen der Ministerin nicht wie gewünscht fortgesetzt werden, dennoch sind wir überzeugt, einen guten Eindruck der hier geleisteten Arbeit geboten zu haben.

 

Irmgard Müller