Frankentag in der Tagespflege

Der offene Samstag am 6. 4. 2019 spielte sich um den Oberbegriff Franken ab.

Nach einem Frühstück, das keine Wünsche der Gäste offen ließ und der üblichen gemeinschaftlichen morgendlichen Zeitungslektüre wurde schon der Teig für die ausgezogenen Küchle vorbereitet und alsbald strömte der Duft von Fettgebackenen in die Nasen und weckte Appetit.

Frau Besendörfer spielte mit dem Akkordeon auf und erzeugte fröhliche Stimmung, was sich auch im Schunkeln und Mitsingen der altbekannten fränkischen Lieder widerspiegelte.

Nach der ansprechenden Darbietung wurde es Zeit fürs Mittagessen. Es gab natürlich ein typisch regionales Gericht: „Saure Zipfel“ mit einer ordentlichen Portion Zwiebeln und Schwarzbrot. Während der Mahlzeit ergaben sich allerlei Erinnerungen an früher und es fand ein lebhafter Austausch statt.

Nach einer kurzen Pause konnten sich die Gäste noch Kaffee und die ordentlich mit Puderzucker bestäubten Küchle schmecken lassen.

Anschließend wollten sich die meisten Anwesenden ein bisschen ausruhen. Zum Abschluss wurden noch Kurzgeschichten vorgelesen und einige Quizfragen beantwortet.

Wir bedanken uns bei Frau Besendörfer für ihr ehrenamtliches Engagement, das sehr zum Gelingen dieses Aktionstages beitrug.

Irmgard Müller