Ausflug ins Obst- und Gemüseparadies

Am 11. August war es soweit, unser erster Ausflug in diesem Jahr führte uns zum Selbsterntebauernhof „Huckepack“ in Hüttendorf.

Der Wettergott hatte ein Einsehen mit uns und verschonte uns mit allzu großer Hitze.

Nach einem ausgiebigen Frühstück und packen eines Picknickkorbes brachte uns unser Fahrdienst an den Zielort.

Dort angekommen führte uns der Weg durch den Hofladen direkt in die Himbeerplantage, wo wir unsere Körbe zuerst mal füllten und mit Vergnügen direkt vom Strauch die ersten Früchte probierten.

Ein Höhepunkt waren die riesigen Ochsenherztomaten, die teilweise in großer Höhe erntebereit auf uns warteten.

Nach einem ersten längeren Spaziergang in den verschiedenen Anbauflächen wurde es Zeit für eine Rast auf unseren reservierten Plätzen auf der Picknickwiese. Zuerst wurde der Durst gelöscht, anschließend verzehrten wir unsere mitgebrachten Bratwurstsemmeln. Den Abschluss bildeten Gebäck und die selbst gepflückten Himbeeren und Cocktailtomaten.

Die Zeit verging bei unterhaltsamen Gesprächen wie im Flug. Ein kurzer Abstecher führte uns zum dortigen Ziegengehege und erheiterte unsere Gäste.

Nachdem alle gesättigt und erholt waren starteten wir wieder um den Rest der Anlage anzusehen.

Es gab Zwetschgen, Pfirsiche, Auberginen und vieles mehr. Einige Gäste ernsten Gurken etc. um diese mit nach Hause zu nehmen. Verteilt gab es Hühnerlegeställe, wo man auf die frisch gelegten Eier warten konnte. Leider fehlte uns dafür die Zeit, da wir uns im Hofladen noch umschauen wollten und unser Geerntetes bezahlen mussten.

Der Tag war so schnell zu Ende und der Fahrdienst erwartete uns bereits, um jeden Gast direkt nach Hause zu fahren.

Ein wunderschöner Ausflug fand so ein angenehmes Ende.